Ist meine Beziehung gut?

„Die zwei sind ein richtiges Traumpaar“ – Sicher haben Sie diesen Satz auch schon häufiger über ein Paar gesagt. Dicht gefolgt von „Eine Beziehung wie diese, die hätte ich auch gerne“. Was bringt uns zu solchen Äußerungen und was ist eigentlich  „traumhaft“?

 

„Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwierig, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.“ In diesem Spruch stecken zwei Dinge, die wir uns merken sollten.

  1. „Die zwei sind ein richtiges Traumpaar“ – das kann nur augenscheinlich so sein. Niemand weiß, wie es wirklich in Beiden aussieht. Und wie ihre Beziehung zueinander ist.
  2. Wir sollten aufhören zu vergleichen und andere Beziehung als Vorbild zu nehmen. Denn nicht alles ist immer so, wie es scheint. Schreiben Sie ihre eigene Geschichte

Was ist denn gut?

Gut ist eine subjektive Einschätzung. Ihre Freundin ist mit anderen Dingen glücklich als Sie. Dennoch gibt es sogennante soziale Normen und Werte, die uns den Weg weisen (können)

Sie sind sich in den wichtigen Dingen einig. Fahren eine Schiene. Dann ist die kleine Unstimmigkeit über den Einkauf völlig in Ordnung und kein Zeichen einer schlechten Beziehung.

Sie interessieren sich für Ihren Partner. Ihnen ist es nicht egal, was er wann tut. Ein gemeinsames Leben verbindet und bringt Verantwortung für einen anderen Menschen. Also hören Sie zu und stellen Sie Fragen, wenn Sie welche haben.

Sie sind auch in der Lage, mal einen Abend ohne Ihren Partner zu verbringen und kleben nicht wie die Fliegen aneinander. Wir sind zwar eins, sollten jedoch nie vergessen, dass wir auch einzeln funktionieren. Der andere sollte eine Bereicherung, aber keine lebenserhaltende Maßnahme sein.

Reden!! Reden ist die goldene Regel einer Beziehung. Sie reden über Ihre Probleme und über die guten Dinge. Nur so können wir unsere Beziehung auf Dauer gesund halten. Denn eine Beziehung ist Arbeit und die kann man selten schweigend absolvieren.

Sie streiten sich. Zu einer gesunden Beziehung gehört Streit. Solange Sie sich einmal mehr versöhnen, als dass Sie sich streiten. Denn Streit ist ein Ventil für die Dinge, die uns stören. Wichtig ist es, fair zu sein. Werfen Sie dem anderen keine Dinge vor, für die er nichts kann. Klären Sie Ihre Positionen in Ruhe.

Das Wichtigste ist jedoch: Wenn es Sie glücklich macht, ist es gut.