Ein Gedanke – Lieblingsmenschen

Ab und an sollten wir Danke sagen. Danke an die Menschen, die uns Nahe stehen. Danke an unsere Lieblingsmenschen. Namika tut das in ihrem neuen Song – omnipräsent ist der Titel momentan in Deutschland. Namika trifft mit ihrer Musik den Nerv der Zeit. Der Mix aus Hip-Hop, Pop und R’n'B macht Laune und öffnet uns die Augen:

 

Namika besingt ihren Lieblingsmenschen:

“Bei dir kann ich ich sein,
verträumt und verrückt sein
na na na na na na – Danke Lieblingsmensch!
Schön, dass wir uns kennen.”

 

Doch was macht einen Menschen zum Lieblingsmensch?

Es ist der Mensch, bei dem ich mich nicht verstellen muss. Der mich so nimmt, wie ich bin. Der Mensch, der mit dir durch’s Zimmer tanzt, weil er dich vermisst hat. Es ist der, mit dem du lachen und weinen kannst. Oder beides gleichzeitig. Ein Lieblingsmensch ist der, mit dem die Zeit vergeht wie im Flug. Der dich glücklich macht und dich wertschätzt. Für den du den extra Kilometer gehst. Dem du dein letztes Stück deiner Lieblingsschokolade abgibst. Dem du im Café noch eine Portion Kuchen bringen lässt, weil er den so gerne isst. Der Mensch, mit dem alles schön ist. Der Mensch, der von dem du auch mal eine Pause brauchst, und er es versteht. Der Mensch, den du als Spinner betitelst. Ein Lieblingsmensch ist der, für den DU der Lieblingsmensch bist.

Wer ist Ihrer?

Zeit also, darüber nachzudenken, wer unser Lieblingsmensch ist. Bei wem können wir “verträumt und verrückt” sein? Wem wollen Sie sagen: “Schön, dass wir uns kennen”?

Wissen wir, wer unser Lieblingsmensch ist, sollten wir ihn das auch spüren lassen. Denn irgendwann ist es zu spät. Irgendwann können wir nicht mehr sagen: “Schön, dass es dich gibt”